Nachtrag

E. warf mir später die Eskalation seiner angelegten Konzentrationsschwäche vor. Der Schreck von damals habe ihm nachhaltig zugesetzt. Ich hatte ein schlechtes Gewissen. Das letzte Mal, das ich ihn traf, zufällig an der Tankstelle, es ist sicher neun oder zehn Jahren her, kam er eben von seinem Jahr beim Bund zurück. Er hatte sich die Augenbrauchen piercen lassen und erwog eine mehrjährige Verpflichtung. "Wie sagt man", sagte er, "Krieg is' scheiße, aber der Sound is' geil."

10.8.17 11:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de